Home
Therapien
Über mich
Praxis
Kontakt/Anfahrt
Datenschutz
 


Naturheilpraxis Memis
Bahnhofstraße 21
71034 Böblingen

Tel.: 07031-7 69 49 13
Fax: 07031-7 69 49 14

Email:
info@naturheilpraxis-memis.de

 
   
Impressum
 
Therapien
 

Biologisch sanfte Krampfaderentfernung
Plasma Pen Behandlung – Lidstraffung ohne OP
Klassische Homöopathie
Komplex-Homöopathie / Homöopathie mit Komplexmitteln
Miasmatische Homöopathie
Akupunktur nach traditionell chinesischer Medizin (TCM)
Orthopädie
Ohrakupunktur
Pulsdiagnose
Zungendiagnose
Schröpfen
PRP Lifting, Vampir Lifting, Dracula Lifting, Eigenbluttherapie
Schmerztherapie
Dorn Methode
Hochdosis Vitamin C Infusionstherapie/ Injektionstherapie
Biologische Faltenunterspritzung, Mesotherapie im ästhetischen und therapeutischen Bereich
Fruchtsäurebehandlung

 
Biologisch sanfte Krampfaderentfernung
 

Biologisch sanfte Krampfaderentfernung nach Dr. Köster/ Dr. Rieger

Gerne informiere ich Sie über die sanfte Krampfaderentfernung, welche ich nach einer gründlichen Ausbildung bei Dr. med. Berndt Rieger in Bamberg, seit 2013 in meiner Naturheilpraxis durchführe.


Die sanfte Krampfaderentfernung ist eine Weiterentwicklung der Krampfaderentfernung nach Prof. Paul Linser (1871-1963), der sie 1911 an der Hautklinik der Universität Tübingen entwickelte und hunderttausendfach an den Patienten erfolgreich anwandte.
Dr. Max Otto Bruker, Chefarzt im Gesundheitszentrum Lahnstein bei Koblenz und ehemaliger Student von Prof. Linser, praktizierte diese Methode bis ins hohe Alter weiter.
Dr. Sundaro Köster, Allgemeinarzt aus Witzenhausen-Ziegenhagen, begab sich in den 90er Jahren zur Therapie seiner Krampfadern in das Gesundheitszentrum nach Lahnstein und war äußerst zufrieden mit dem Ergebnis der hochprozentigen Kochsalztherapie, so dass er diese Therapieform weiter modifizierte und an seinen Patienten anwandte.
Dr. Berndt Rieger, Internist und Allgemeinarzt in Bamberg, der eine Ausbildung bei Dr. Köster in sanfter Krampfaderentfernung absolvierte, verfeinerte und modifizierte die Methode mit der hochprozentigen Kochsalzlösung noch weiter und behandelte mittlerweile mehrere tausend Patienten mit der biologisch sanften Krampfaderentfernung. Man geht davon aus, dass 1/3 der Deutschen – das sind ca. 25 Millionen Menschen an Krampfadern leiden.


Durchführung

Nach vorheriger gründlicher Untersuchung und Beratung erfolgt die Positionierung des Patienten.
Die Krampfader wird mit einer feinen Nadel angestochen und fixiert.
Über diesen Zugang wird hochkonzentrierte Kochsalzlösung eingespritzt, bis ein Krampfen, Drücken oder Ziehen verspürt wird, das etwa 1-2 Minuten anhält. Die Konzentration wird dem Durchmesser der Ader und der Beschaffenheit der Vene angepasst. Die Lösung schädigt die Innenschicht der Krampfader, wodurch diese aufplatzt und klebrig wird. Bei kleinen Gefäßen führt das zu einer direkten ,,Verschweißungsreaktion“, bei größeren Krampfadern zur Ausbildung einer fest sitzenden Thrombose, wodurch sich die Ader im Laufe von Tagen und Wochen verhärtet und von den Fresszellen des Körpers abgebaut wird. So können nicht nur Hauptäste, sondern auch Nebenäste der Krampfader verschlossen werden, wodurch sich das Risiko der Neubildung deutlich reduziert.
Je nach Ausdehnung der Krampfadern sind zur Behandlung manchmal mehrere Sitzungen erforderlich.
Nur krankhaft veränderte Veneninnenwände reagieren auf die Kochsalzlösung. Gesunde Venen pumpen durch eine intakte Innenschicht und funktionstüchtige Venenklappen und Muskeln das Kochsalz sofort weiter.
Bei dieser Methode wird ausschließlich konzentrierte Kochsalzlösung in die Krampfader Injiziert.
Biologisch deshalb, da Kochsalzlösung = Natriumchlorid, eine körpereigene Substanz ist. Der Körper eines Erwachsenen Menschen enthält zwischen 150-300 Gramm Kochsalz.

Auch Besenreiser können mit dieser sanften Behandlungsmethode entfernt werden, wobei hier mehrere Sitzungen notwendig sein können.

Ich begleite Sie gerne vor und nach der Behandlung mit naturheilkundlichen, homöopathischen Ratschlägen, um Ihre Konstitution zu unterstützen und die Ursachen der Krampfaderbildung zu behandeln.

Viele Schulmedizinische Behandlungsmethoden wie z.B. Venenstripping, Lasertherapie, Radiowellentherapie oder Phenol-Verödung können mit erheblichen Nebenwirkungen und langen Nachbehandlungen behaftet sein.
Die biologisch sanfte Krampfaderentfernung stellt eine schonende und sanfte Alternative zur konventionellen Methode der Operation dar.

Bitte vergleichen Sie vorab die unterschiedlichen Behandlungsmethoden, sowie Risiken, Nebenwirkungen und Kosten und entscheiden Sie, wie Sie Ihre Krampfadern behandeln lassen möchten.

Die Kosten für die Behandlung eines Beines belaufen sich auf 350,00 Euro. Ich rechne über das Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker ab. Daher werden die Kosten von privaten Krankenkassen und Zusatzversicherungen, sofern Sie es tariflich geregelt haben, teilweise oder ganz erstattet.

Vorteile der biologisch sanften Krampfaderentfernung
Sie sind sofort wieder fit, geh- und belastungsfähig

  •   Ambulante Behandlung
  •   kurze Behandlungsdauer, ca. 1 Stunde
  •   ohne Arbeitsausfall
  •   ohne Allergierisiko
  •   ohne Narbenbildung
  •   ohne Nerven- und Gefäßverletzungen
  •   ohne Taubheits- und Kribbelgefühle
  •   ohne Narkose oder Lokalanästhesie, da lediglich ein Ziehen oder Krampfen
      von ca. 1 Minute Dauer
  •   ohne Wickeln
  •   ohne Kompressionstrümpfe
  •   ohne körperliche Einschränkungen
  •   geringe Kosten im Vergleich zu anderen Methoden


Bitte drucken Sie im Vorfeld den Aufklärungsbogen aus und bringen Sie ihn zur Behandlung mit.

Literatur:
Krampfadern schonend und natürlich entfernen,
Dr. Sundaro Köster, Dr. Berndt Rieger
ISBN 978-3-86445-020-4, 2012

Sanfte Krampfaderentfernung natürlich, biologisch und effektiv, Dr. Berndt Rieger
ISBN 978-1-45283-410-8, 2011




Ausbilderin sanfte Krampfaderentfernung seit 2014
Ausbilderin sanfte Besenreiserentfernung


Für alle interessierten Ärzte und Heilpraktiker, die mit der biologisch sanften Krampfaderentfernung arbeiten möchten, biete ich die Ausbildung ,,sanfte Krampfaderentfernung“ und ,,sanfte Besenreiserentfernung“ in meiner Praxis an.


Ausbildung sanfte Krampfaderentfernung
Diese erfolgt im Rahmen von 3 Hospitationen in meiner Praxis, bei der die Methode vor Ort studiert und Erfolge anhand von wiedereinbestellten Patienten überprüft werden können.

Sie lernen alles über die sanfte Form der Krampfaderentfernung mittels hochprozentiger Kochsalzlösung, sowie die individuelle Anpassung der Dosis am Patienten.

Die Ausbildungsgebühr für die sanfte Krampfaderentfernung beträgt 1500,- €.

Zur Anmeldung schreiben Sie eine E-Mail an: info@naturheilpraxis-memis.de
oder rufen unter 07031-7694913 an.

Nach den 3 Hospitationstagen erhalten Sie ein Zertifikat. Eine Prüfung erfolgt nicht.


Ausbildung sanfte Besenreiserentfernung
Diese erfolgt im Rahmen einer Hospitation in meiner Praxis.
Sie lernen alles über die sanfte Form der Besenreiserentfernung mittels hochprozentiger Kochsalzlösung, sowie die individuelle Anpassung der Dosis am Patienten.

Die Ausbildungsgebühr für die sanfte Besenreiserentfernung beträgt 500,- €.

Zur Anmeldung schreiben Sie eine E-Mail an: info@naturheilpraxis-memis.de
oder rufen unter 07031-7694913 an.

Nach einem Hospitationstag erhalten Sie ein Zertifikat. Eine Prüfung erfolgt nicht.

Von mir ausgebildete Therapeuten nach Postleitzahlen


HP Anne Tiedtke
Am Roten Rain 30
63820 Elsenfeld Rück
Tel. 06022-2507135
Email: anne.tiedtke@gmx.de
www.hp-tiedtke.de

HP Claudia Scheiper
Beautymed Solutions
Am Markt 13
66292 Riegelsberg
Tel. 06806-9394815
Email: scheiperclaudia@gmail.com
www.beautymed-solutions.com

HP Peter Kluge
Neue Straße 28
70186 Stuttgart
Tel. 0711 121 808 97
Email: mail@praxis-peter-kluge.de
www.praxis-peter-kluge.de

HP Kerstin Engelhardt
Brentenwaldstraße 22
70599 Stuttgart
Tel. 0711-7656261
Email: info@ayurwell-stuttgart.de
www.ayurwell-stuttgart.de

HP Bianca Marek
Keuperweg 3
70839 Gerlingen
Tel. 07156-174760
Email: info@praxis-marek.de
www.praxis-marek.de

HP Petra Tittel
Erich-Blum-Straße 60
71665 Vaihingen/Enz
Tel. 07042-2891237
Email: kontakt@althea-ghz.de
www.althea-ghz.de

HP Christine Kiefer
Gesundheitszentrum im Gäu
Pappelweg 17
72184 Eutingen
Tel. 0 74 59-93 11 53
Email: info@gesundheit-im-gaeu.de
www.gesundheit-im-gaeu.de

HP Björn Straub
Breitenäckerweg 32
72221 Haiterbach
Tel. 07456-2870214
Email: info@naturheilpraxis-straub.de
www.naturheilpraxis-straub.de

HP Jasmin Weber
Johann-Philipp-Palm-Str. 10
72458 Albstadt-Ebingen
Tel. 07431-9713307
Email: weberjasmin2004@aol.com
www.jawe-heilpraktiker.de

HP Jasna Kranjcec
Eichendorfstraße 51
73734 Esslingen am Neckar
Tel. 0711-3160625
Tel. 0711-57647203
Handy 0157-77208775
Email: ixchel@t-online.de

HP Maria-Elisabeth Baumann
Steinstraße 32
74072 Heilbronn
07131-2713520
www.naturheilpraxis-heilbronn.com

HP Diana Dresbach
Gerokstraße 52
74321 Bietigheim-Bissingen
Tel. 07142-3399010
Email: dresbach@tiernaturheilmedizin.de

HP Mareike Geißler
Schneidemühler Str. 43d
76139 Karlsruhe
0178-1668721

HP Monika Uebersohn (Zert.)
Adolph-Kolpingstraße 15
78054 Villingen-Schwenningen
Tel. 07720-1441
Email: monika-uebersohn@web.de
www.natuerlich-uebersohn.de

HP Andreas Schlegel
Hermann von Vicari-Straße 25
78464 Konstanz
Tel. 07531-9189007
Email: info@schlegel-heilpraktiker.de
www.schlegel-heilpraktiker.de

HP Cordula Schräger
Rathausplatz 3
79576 Weil am Rhein
07631-9797531
praxis@naturheilpraxis-schraeger.de
www.naturheilpraxis-schraeger.de

HP Sabine Gsell
Hauptstraße 50b
79650 Schopfheim
Tel. 07622-6973073
info@heilpraxis-gsell.de
www.heilpraxis-gsell.de

HP Sonja Bäcker
Hohlgasse 2
79777 Ühlingen-Birkendorf
Tel. 07743-2570298
www.hypnosebaecker.de

HP Christine Höcklen
Paradiesstraße 2
88348 Bad Saulgau
Tel. 07581-5179977
www.naturheilpraxis-hoecklen.de

HP Eva Maria Gösele
Amstetterstraße 18
89191 Nellingen
Tel. 07337-9245948

GROSSBRITANNIEN
Dr. Isabelle Gräfin Grote
The Foxburgh Natural Health & Wellness Centre
Church Land, Colton, Norwich
NR9 5DE, UK
Tel. 0044 01603 759791
www.foxburgh.co.uk

 nach oben

Plasma Pen Behandlung – Lidstraffung ohne OP

Der Plasma Pen ist ein berührungsfreies, nicht-invasives Gerät, das durch einen Spannungsunterschied zwischen Gerät und Körper einen kleinen, heißen Lichtbogen erzeugt, der in Lage ist, unerwünschte Hautpartien in Sekundenbruchteilen blitzartig zu verdampfen (Shrinking) und tiefere Hautschichten zu straffen.

Die nichtinvasive Fibroblast-Lift-Plasma Pen Behandlung verwendet eine neuartige Technologie zur Erzeugung von Plasma, die hoch wirksam, nur minimalinvasiv und sehr sicher ist. Plasma besteht aus einer Wolke von ionisierten Partikeln, die elektrisch positiv und negativ geladen sind. Das darunterliegende und angrenzende Gewebe wird dabei durch die fehlende Wärmeausbreitung geschont. Das Plasma entfaltet aber auch gleichzeitig eine heilende und gewebestraffende Wirkung, die für eine schnelle und narbenfreie Abheilung sorgt. Die Heildauer ist durch diese Methode sehr kurz und die Ergebnisse überzeugend.

Bei direktem Hautkontakt oder zu großer Entfernung stoppt die Plasmazündung. Obwohl der Plasma Pen Strom benötigt, fließt kein Strom durch den Patienten. Die gesamte Energie wird verwendet, um Plasma zu erzeugen.
Die während der Behandlung mit dem Plasma Pen auftretende Hitze führt zu einer Aktivierung des Immunsystems und einer nachfolgenden, gewollten Entzündungsreaktion.

Ganz ohne chirurgischen Eingriff können überschüssige, erschlaffte Haut entfernt und andere korrektive Behandlungen im Bereich der Haut durchgeführt werden.
Diese Straffung verstärkt sich in den Wochen nach der Behandlung, da es zu einem langsamen Aufbau der Kollagenfasern kommt.


Wie wirkt Plasma in der Haut
Die Haut wird durch die intrinsische Plasmawirkung stimuliert und aktiviert. Hochenergetische Plasmapartikel, hauptsächlich reaktive Stickstoff- und Sauerstoffspezies, durchwandern die Haut und induzieren eine beschleunigte Heilung und führen so zu einer dermalen Re-Modellierung und Hautstraffung.
Die beschleunigte Heilung entsteht durch eine direkte Beeinflussung der Fibroblasten (welche u.a. Kollagen bilden). Die Vermehrungsrate der Bindegewebszellen und Hautzellen werden deutlich beschleunigt.
Es besteht in der Regel keine Gefahr der Überpigmentierung oder Pigmentfleckenbildung, da der Plasma Pen keine nennenswerte elektromagnetische Strahlung im sichtbaren Bereich erzeugt.


Oberlidstraffung ohne OP
Durch eine zunehmende Erschlaffung der Haut der Oberlider entstehen Schlupflider (Blepharochalasis). Man sieht müde und abgespannt aus. Die Augen fühlen sich schwer an, können brennen, sorgen für Müdigkeit und schränken häufig sogar das Gesichtsfeld ein. Jetzt ist es möglich, eine Lidstraffung (Schlupflider oder Hängelider) ohne Operation behandeln zu lassen.
Das Ergebnis ist sofort sichtbar. Je nach überschüssiger Haut werden für ein optimales Ergebnis 1-4 Behandlungen benötigt.


Diese neuartige und innovative Behandlungsmethode zeichnet sich aus durch folgende Vorteile:

• Ohne Skalpell und Narkose
• Ohne Risiken
• Sofort sichtbare Straffung
• Keine allergischen Reaktionen
• Keine bzw. nur geringe und kurze Ausfallzeit
• Langanhaltende Wirkung
• Kostengünstig

Weitere Indikationen:

• Oberlidstraffung / Unterlidstraffung (auch Schlupflider)
• Mund- und Lippenfältchen
• Krähenfüße
• Fältchen am Ohr
• Halsstraffung
• Zornesfalte
• Stirnfalten
• Entfernung von Hautüberschüssen
• Entfernung von Muttermalen / Leberflecken
• Entfernung von Xanthelasmen
• Warzenentfernung
• Entfernung von Fibromen, Milien und Skintags (Hautanhängsel)
• Entfernung von Altersflecken, Pigmentflecken, Angiomen
• Permanent Make-up Entfernung
• Tattoo Entfernung
• Akne Behandlung
• Narbenbehandlung: Akne Narben, Striae Distensae (Dehnungsstreifen)


ABLAUF DER BEHANDLUNG
Zunächst wird eine Betäubungssalbe zur örtlichen Betäubung der Haut aufgetragen. Dadurch ist die Behandlung nicht schmerzhaft. Dann wird der Plasma Pen in einem Abstand von ca. 1mm über die Haut geführt. Die Haut wird durch die Hitze geschrumpft, man nennt es auch »Shrinking«. Nach dem Eingriff bilden sich auf der behandelten Region kleine punktuelle Schorfe, die nach 5 bis 7 Tagen abfallen und nicht abgekratzt werden dürfen. Abschließend wird eine spezielle Wundheilungscreme aufgetragen. Diese hat eine entzündungshemmende und schützende Wirkung für die entstandenen Krusten.
Nebenwirkungen
- lokale Schwellung (kühlen)
- Ödeme (in den ersten 3 Tagen möglich)
- Schorfbildung
- Rötung


WANN SEHE ICH DAS ERGEBNIS UND WIEVIELE SITZUNGEN MÜSSEN DURCHGEFÜHRT WERDEN?
Das Ergebnis ist sofort sichtbar. Allerdings kann es zu einer Schwellung in den ersten 3-5 Tagen nach der Behandlung kommen. Die punktuellen Krusten fallen ebenfalls in der Regel nach 3-7 Tagen ab und es ist zunächst eine zart rosa Haut zu sehen.
Die Anzahl der Sitzungen hängt vom Ausgangsbefund, sowie vom Alter des Patienten ab. Üblicherweise sind 1-4 Sitzungen ausreichend.


PREISE
Der Preis pro Behandlung hängt von der zu behandelnden Fläche und Region ab und wird individuell festgelegt.

 nach oben

Klassische Homöopathie

Das Wort “Homöopathie” kommt aus dem Griechischen und bedeutet “ähnliches Leiden”.
Weiterentwickelt wurde die Homöopathie von dem Arzt, Apotheker und Chemiker Samuel Hahnemann (1755-1843), die auf zwei wesentlichen Prinzipien basiert:

1. Das Ähnlichkeitsprinzip ( Simileprinzip)
In der Homöopathie werden Arzneimittel gewählt, die bei einem Gesunden ähnliche Beschwerden hervorrufen, wie bei dem zu behandelnden Kranken.
“Ähnliches soll durch ähnliches geheilt werden”
(lat.: similia similibus curentur).

2. Dosierung in abgestuften Potenzen
Die Selbstheilungskräfte des Körpers werden nach Hahnemann nur dann gut angeregt, wenn der Arzneistoff nicht nur korrekt verdünnt, sondern auch in jeder Verdünnungsstufe intensiv verschüttelt bzw. bei Feststoffen verrieben wird (=Potenzieren). Wie der Begriff Potenz (=Kraft, Vermögen etwas zu verrichten ) verrät, wird durch das Potenzieren eines Arzneistoffes dessen Heilkraft verstärkt. Die Ausgangsstoffe werden mit einer Substanz (Wasser/Alkohol-Mischung, Laktose oder Zucker) als Träger verdünnt und danach intensiv verschüttelt bzw. verrieben, nach genau vorgegebenen Herstellungsvorschriften des Homöopathischen Arzneibuchs (HAB).

Hierbei bedeutet:
D-Potenz : 1:10 Verdünnung + Potenzierung
C-Potenz : 1:100 Verdünnung + Potenzierung
LM- oder Q-Potenz: 1:50.000 Verdünnung + Potenzierung

 nach oben


Komplexhomöopathie / Homöopathie mit Komplexmitteln

Da es oftmals schwierig ist, ein genau passendes Mittel aus der Vielzahl von möglichen
homöopathischen Stoffen herauszufinden, wurden schon zu Hahnemanns Zeiten gelegentlich
Doppelmittel eingesetzt. Daraus entwickelten sich später die Komplexmittel. Sie enthalten
verschiedene Einzelmittel, die in die gleiche Wirkungsrichtung gehen und sich bei einer bestimmten Organerkrankung bewährt haben.

 nach oben


Miasmatische Homöopathie

Mit Miasma (griech. Makel, Befleckung) bezeichnete Hahnemann drei große, krankhafte Prädispositionen wegen ihrer pathologischen Dynamik. Diese drei ursprünglichen Formen (Hypo-, Hyper- und Dys-) jeder funktionellen oder pathophysiologisch-anatomischen Veränderung, vererbbare Veränderungen, die auch auf die Charakteristika des Individuums Einfluss nehmen. Das Ergebnis ist die chronische Krankheit und die konstitutionelle Pathologie. Die ganzheitliche Diagnose fasst alle Informationen zu diesem Fall zusammen.

 nach oben


Akupunktur nach traditionell chinesischer Medizin (TCM)
Der Begriff Akupunktur kommt aus dem lateinischen (Acus=Nadel und pungere=stechen).
Wörtlich übersetzt bedeutet er “mit Nadeln stechen”. Die Akupunktur wird in der traditionell
chinesischen Medizin seit über 2200 Jahren eingesetzt.

Bei der Akupunkturbehandlung werden feinste Nadeln in spezielle Akupunkturpunkte gesetzt. Diese Akupunkturpunkte liegen auf Energieleitbahnen (Meridiane), die symmetrisch auf beiden Körperhälften verlaufen. In ihnen kreist nach traditionell chinesischer Auffassung die Lebensenergie “Qi” mit ihren Anteilen Yin und Yang. Diese beiden lebenserhaltenden Kräfte sind im Körper als Gegenpole gleichzeitig wirksam. Ihr Gleichgewicht stellt den idealen Gesundheitszustand dar, ihr Ungleichgewicht führt zu Beschwerden und Krankheit. In der klassischen Akupunktur sind 14 Hauptmeridiane mit 361 Akupunkturpunkten bekannt. Jedem Akupunkturpunkt ist eine exakte Bedeutung zugeordnet. Das Einstechen einer Akupunkturnadel ist mit einem geringen und nur kurz andauernden Schmerz verbunden. Die Behandlung wird meist im Liegen durchgeführt und dauert in der Regel ca. 20 Minuten.

Anwendungsgebiete sind:
  •  Augenerkrankungen: Allergien; trockenes Auge; Fehlsichtigkeiten; Sehschwächen (unterstützend); Grüner Star; Makuladegeneration; Entzündungen am Augenlid, Bindehaut, Netzhaut, Regenbogenhaut.

  •  Bronchial- und Lungenerkrankungen: Allergien; Asthma; Erkrankungen des Bronchialsystems

  •  Gynäkologische Erkrankungen: Migräne, Reizblase; Entzündungen an Brüsten, Eierstock, Eileiter, Gebärmutter; Schwangerschaft,/Geburt: Schwangerschaftsbeschwerden
    (Essstörungen, Schmerzen, Übelkeit); Kinderlosigkeit; Menstruationsstörungen.

  •  Hauterkrankungen: Akne; Allergien; Geschwüre; Herpes simplex; Herpes Zoster; Ekzeme; Neurodermitis; Schuppenflechte; schlecht heilende Wunden

  •  Herz-Kreislauf-Erkrankungen: Blutdruckstörungen; Durchblutungsstörungen; funktionelle Herzerkrankungen; Herzrhythmusstörungen

  •  HNO-Erkrankungen: Allergien (z.B. Heuschnupfen); Hörsturz/Tinnitus; Schwindel; Abwehrschwächen (chronische Entzündungen an Mandeln, Mittelohr oder Nasennebenhöhlen, Erkältungen)

  • Kinderkrankheiten: Allergien; Entwicklungsstörungen ( Bettnässen, Hyperaktivität, Konzentrationsstörungen); Ekzeme, Neurodermitis, Schlafstörungen, Infektanfälligkeit (Schnupfen, Husten, Entzündungen)

  • Magen-Darm-Erkrankungen: Schluckauf; Sodbrennen; Durchfall; Verstopfung; Erbrechen; Übelkeit; Gallenblasen- oder; Gallenwegsentzündung; Lebererkrankungen; Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüre; Morbus Crohn; Colitis Ulcerosa.

  • Neurologische Erkrankungen: Kopfschmerzen; Migräne; Lähmungen nach Schlaganfall; Neuralgien; Tinnitus; vegetative Funktionsstörungen.

  •  Orthopädische Erkrankungen: Arthrose/Arthritis; Fibromyalgie; Karpaltunnelsyndrom.

  •  Psychische Erkrankungen: Depressive Verstimmungen; Erschöpfungszustände;

  • Schlafstörungen; Unruhezustände;Übergewicht; Suchtbehandlung

  • Urologische und nephrologische Erkrankungen: Impotenz, Reizblase, Entzündungen an Blase, Nieren, Nierenbecken, Prostata.

 nach oben


Orthopädie

Allgemeines

Die Orthopädie ist ein spezielles Fachgebiet in der Medizin und beschäftigt sich mit der Entstehung,
Erkennung, Vorbeugung sowie Behandlung von Erkrankungen des Bewegungsapparates.

Hierzu gehören:

- Knochen
- Muskeln
- Gelenke
- Sehnen/Bänder

Ursachen sind:

- Überbelastung
- Fehlbelastung
- angeborene Fehlstellungen
- Bewegungsmangel
- Ernährungsfehler
- Übergewicht
- organische Veränderungen
- Stoffwechselstörungen
- Abnutzungserscheinungen
- psychische Belastung

Hauptgebiete:

- Degenerative Gelenkerkrankungen

Degenerative Gelenkerkrankungen werden unter dem Begriff Arthrose zusammengefasst. Diese betreffen meist größere Gelenke wie Hüfte oder Knie. Solche Beschwerden führen zu Einschränkungen in der Leistungsfähigkeit und in der Lebensqualität.

- Chronische Rückenschmerzen

Chronische Rückenschmerzen sind wahrscheinlich die meist verbreiteten Beschwerden in den Industrieländern und bilden den Schwerpunkt in der Akupunkturbehandlung.

- Rheumatische Beschwerden

Rheuma beschreibt Erkrankungen der Gelenke oder der Muskulatur, die entzündlichen Charakter aufweisen, wobei teilweise auch innere Organe beteiligt sind. Rheuma ist eher als Sammelbegriff zu
verstehen und hat zahlreiche Erscheinungsformen.

- Osteoporose

Unter Osteoporose ist ein krankhafter Knochenschwund zu verstehen, der vor allem Frauen nach der Menopause betrifft.

- Bandscheibenvorfälle

Bandscheibenvorfälle gehen meist mit sehr starken Schmerzen einher und gerade hier hat sich die Schmerztherapie mittels Akupunktur bewährt.

Nicht alles kann hier aufgezählt werden, bitte sprechen Sie mich auf Ihre speziellen Beschwerden an.


Zur Akupunkturbehandlung

Chronische Beschwerden jeglicher Art können nicht mit nur einer Behandlung gelindert werden.
Es können also keine Wunder erwartet werden.

Die Therapiedauer hängt von der Art der Beschwerden, dem zurückliegenden Zeitraum und der individuellen Konstitution ab.

Vor allem gilt auch in der Traditionellen Chinesischen Medizin der Grundsatz, dass Strukturen im Körper, die zerstört sind, nicht wieder hergestellt werden können.

Grundsätzlich kann ein Fortschreiten der Krankheit günstig beeinflusst und die Restfunktion stabilisiert werden. Mit Hilfe der Akupunktur kann eine Linderung und oftmals auch eine Heilung erzielt werden.


Augenheilkunde

Die Augenheilkunde bietet ein breites Spektrum. Im Vordergrund sollen hier die Erkrankungen besprochen werden, die besonders im Alter auftreten und vorwiegend durch den Alterungsprozess bedingt sind.

Diese sind:

- Altersbedingte Fehlsichtigkeit
- Makuladegeneration
- Mouches volantes
- Nachtfehlsichtigkeit

Akupunktur wirkt in der Augenheilkunde besonders schonend und nebenwirkungsfrei. Durch sie können die Selbstheilungskräfte mobilisiert werden und so auch chronische Krankheitserscheinungen beeinflusst werden.
Hierbei wird gerne die Körperakupunktur mit der Ohrakupunktur kombiniert, um die Wirkung zu steigern.

- Altersbedingte Fehlsichtigkeit
Hierbei handelt es sich um einen langsamen Verlust in der Elastizität der Linse. Die Linse ist verantwortlich für den Wechsel zwischen Nah- und Weitsehen, sprich für die Akkomodation.
Durch Einlagerung von Kalk verliert die Linse schon in frühen Jahren langsam an Elastizität.
Der Vorgang hat zur Folge, dass man im Laufe der Zeit weitsichtig wird. Das bedeutet, man sieht zwar gut in die Ferne, aber das Nahe Sehen wird immer mühseliger.
Diese Beschwerden können bereits ab dem 45. Lebensjahr auftreten.
Zusätzlich kann sich ein Druck auf der Stirn und hinter den Augen entwickeln.

- Mouches volantes
Mouches volantes sind kleinste schwarze Punkte oder Flecken im Gesichtsfeld, die je nach Stärke als störend empfunden werden. Sie fallen besonders dann auf, wenn man auf einen hellen Hintergrund schaut.
Dieses ,,Punktesehen” ist eine harmlose Veränderung, allerdings kann sie als sehr störend empfunden
werden. Eine vorherige Abklärung und Differenzierung zur Netzhautablösung ist wichtig.
Mouches volantes haben keinen Einfluss auf den Sehvorgang.
Allerdings führt diese Einschränkung bei vielen zu:
- Depressionen
- Lebensqualitätsminderung
- Leidensdruck

- Makuladegeneration

Die Makuladegeneration ist eine Augenerkrankung im fortgeschrittenen Alter, die mit Verlust der Sehschärfe einhergeht und zur Erblindung führen kann.
Vorkommen in zwei Formen:
Der trockenen Makuladegeneration, bei der die Randbereiche des Gesichtsfeldes sehtüchtig bleiben und der feuchten Makuladegeneration, bei der das zentrale sehen durch Gefäßneubildungen am Rand der Makula bedroht ist.
Die Makula, auch als ,,gelber Fleck” bekannt, liegt in der Mitte unserer Netzhaut, der innersten Haut des Auges. Sie ist der Ort des schärfsten Sehens in unserem Auge und auch der Ort, an dem wir Farben erkennen können.
Die Erkrankung geht ohne Schmerzen einher, die betroffene Person nimmt lediglich einen verschwommenen oder gar bildlosen, dunklen Fleck in der Mitte des Gesichtsfeldes wahr und ist in ihrer Sehfunktion eingeschränkt.

Als ein frühes Symptom wird oft die Wahrnehmung von geraden Linien beschrieben, die plötzlich verzerrt oder verbogen erscheinen.

Die Ursachen für diese Erkrankung konnten noch nicht eindeutig geklärt werden. Es werden lediglich Risikofaktoren definiert, die zu einer Makuladegeneration führen können.

Diese sind:
- hohes Alter
- Rauchen
- genetische Disposition
- Hypertonie
- Bewegungsmangel
- Vitaminmangel
- Ablagerung von Schlackenstoffen


Nachtfehlsichtigkeit

Es handelt sich hierbei um eine Einschränkung der Sehfähigkeit bei Dämmerung und in der Nacht.
Es herrscht eine Funktionsstörung der Stäbchen vor, die für das Dämmerungssehen zuständig sind.

Ursachen:
- angeboren
- Alterungsprozess
- Erkrankung des Auges
- Vitamin A-Mangel


Frauenheilkunde

Einleitung

Der hormonelle Zyklus hat einen prägenden Einfluss auf die Frau, darüber hinaus beeinflusst er nicht nur das körperliche Befinden, sondern auch das seelisch- emotionale, sowie das soziale Leben.

Einige natürliche Vorgänge betreffen die Frau im besonderen Maße.

Diese sind:

- Einsetzen der Menstruation
- Pubertät
- Schwangerschaft
- Geburt
- Klimakterium

Nach einsetzen der Menstruation wird der Körper der Frau Monat für Monat auf eine Schwangerschaft vorbereitet, wobei - wenn es zu keiner Befruchtung kommt, der Körper das zur Kindsaustragung entstandene Gewebe während der Menstruationsphase wieder ausscheidet.
Dieser Zyklus wird permanent begleitet von Ausschüttung bestimmter Hormone, die Einfluss auf viele körpereigene Prozesse haben.

Der Menstruationszyklus
Wir gehen von einem Zyklus von ca. 28 Tagen aus. Dieser beginnt mit dem Einsetzen der Regelblutung und dauert bis zum nächsten Einsetzen der Regelblutung.
Die Regelblutung dauert in der Regel ca. 4-6 Tage.
In den ersten Tagen ist die Regelblutung stärker und wird im weiteren Verlauf immer weniger.
Die Farbe des Menstruationsblutes kann sich im Laufe der Tage verändern.
Am ersten Tag ist der Verbrauch der Binden von ca. 3-6 Stück normal.
Ein leichtes Ziehen im Unterleib zu Beginn des Zyklus ist ebenfalls als natürlich anzusehen.
Im Menstruationsblut sollten sich keine Klumpen bilden.

Jegliche Beschwerden und Veränderungen, die über diese Maße hinausgehen, deuten auf einen gestörten Zyklus hin. Dies muss aber noch lange nicht krankhaft sein!
Gemäß der Traditionellen Chinesischen Medizin herrscht lediglich ein Ungleichgewicht vor, welches nach Bedarf wieder ausgeglichen werden kann.

Die Liste der Beschwerden im Rahmen der Frauenheilkunde ist lang. Hier sollen nur die häufigsten Beschwerden aufgeführt werden.
Bitte sprechen Sie mich auf Ihre speziellen Beschwerden an.

Menstruation

- Zyklusstörungen
- Blutungsstörungen

Beschwerden um die Menstruation
- Prämenstruelles Syndrom
- Spannen der Brüste

Begleitende Beschwerden
- Hauterscheinungen
- Kopfschmerzen
- Ödeme

Klimakterium
- klimakterische Beschwerden
- psychosomatische Beschwerden

Kinderwunsch

Die Akupunktur hat sich auch bei der Behandlung von Sterilität und Infertilität bewährt.
Bei der Frau wird zwischen der Sterilität, d.h. dem Unvermögen, schwanger zu werden, und der Infertilität, d.h. dem Unvermögen, die Schwangerschaft auszutragen, unterschieden; beim Mann werden beide Begriffe gleichgesetzt.
Eine wichtige Voraussetzung für eine Befruchtung und die folgende Schwangerschaft ist ein regelmäßiger Menstruationszyklus.

Folgende Zyklusstörungen können Einfluss auf die Zeugung und somit auf ungewollte Kinderlosigkeit haben:
- Amenorrhoe (keine Regelblutung)
- Dysmenorrhoe (schmerzhafte Regelblutung)
- Hypermenorrhoe (zu starke Regelblutung)
- Hypomenorrhoe (zu geringe Regelblutung)
- Menorrhagie (verlängerte Regelblutung)
- Metrorrhagie (zyklusunabhängige Zusatzblutung)
- Spotting (Zwischenblutung)

Tips für Sie:
> während und unmittelbar nach der Menstruation sollte kein Geschlechtsverkehr stattfinden
> während der Menstruation auf gründliche genitale Hygiene achten
> auf eine ausgewogene Ernährung und ausreichend Flüssigkeit sollte während der Menstruation
besonders geachtet werden, da es sich hierbei auch um einen Reinigungsprozess handelt!
Folgende Faktoren können Einfluss auf die Zeugung und somit auf ungewollte Kinderlosigkeit beim Mann haben:

- medikamentös-toxische Ursachen, z.B. Nikotin, Rauschgift, Alkohol, Medikamente wie Zytostatika,
- Beruhigungsmittel
- Überwärmung des Hodens (Leistenhoden bei unvollständigem ,,Hodenabstieg” oder zu enge Hosen)
- Erkrankungen der männlichen Geschlechtsorgane wie z.B. Hodenentzündung, Protatitis
- hormonelle Ursachen
- neurologische Ursachen (Querschnittslähmung)
- Diabetes mellitus
- psychische Ursachen

Scheuen Sie sich nicht, diese Themen offen anzusprechen!

 nach oben


Ohrakupunktur nach Thews

Bei der Ohrakupunktur - auch Auriculotherapie
(lat. auricula = kleines Ohr) genannt - werden drucksensible und elektrisch messbare Punkte
der Ohrmuschel sowohl zur Diagnose, als auch zur Behandlung mechanisch und elektrisch gereizt (Akupunktur). Pro Sitzung werden nur drei bis vier Nadeln gestochen, die 20 Minuten am Ort belassen werden. Der Stichreiz wird auf reflektorischem Wege durch ein nervliches Zwischenglied zum Sympathikusnerv weitergeleitet und setzt dort entsprechende Impulse.
Anwendungsgebiete sind Neuralgien, Myalgien, Kopfschmerzen, Lumboischialgien Verletzungen und Operationen, rheumatischen Beschwerden, vegetative Störungen.
Auch in der unterstützenden Behandlung von Suchtproblemen wie Nikotin- und Esssucht hat sich die Ohrakupunktur bewährt.

 nach oben


Pulsdiagnose

Die Pulsdiagnose ist eine der wichtigsten diagnostischen Kriterien in der Traditionellen
Chinesischen Medizin (TCM). Da die Pulsstellen verschiedenen Funktionskreisen zugeordnet
sind, geben sie Auskunft über die mit den Funktionskreisen in Verbindung stehenden inneren
Organe.

 nach oben


Zungendiagnose

Die Farbe des Zungenkörpers spiegelt fast immer die tatsächliche Kondition wider.
Hierbei gibt der Zungenkörper vor allem bei chronischen Erkrankungen wertvolle Hinweise, bei akuten Erkrankungen hingegen die Veränderungen des Belags.

 nach oben


Schröpfen

Das Schröpfen ist eine Reflextherapie, die schmerzlindernd und durchblutungsfördernd wirkt; sie aktiviert das Immunsystem und löst Verhärtungen im Haut- und Unterhautgewebe.
Gläserne Saugglocken, die sog. Schröpfköpfe werden entlang der Reflexzonen bzw. auf speziellen Akupunkturpunkten auf den Rücken gestülpt; es entsteht ein Vakuum. Durch den Sog auf die Haut weiten sich die Blutgefäße, so dass der Blutfluss verstärkt wird.
Anwendungsgebiete: Schmerzzustände bei rheumatischen Erkrankungen und Osteoporose,
Rücken- und Nackenschmerzen, Magen- und Darmbeschwerden, Atemwegserkrankungen, chronische Schwächezustände.

 nach oben

PRP Lifting, Vampir Lifting, Dracula Lifting, Eigenbluttherapie

Unter Vampirlifting mit PRP versteht man eine neue Form der Hautstraffung ohne Operation. Vampirlifting wird oft auch Plasmalifting oder Dracula Lifting genannt.

Unter dem werbewirksamen Namen Vampir-Lifting, Dracula Facelift oder Plasmalifting wird die Behandlung mit PRP im ästhetischen Bereich beworben.

Der Begriff Vampir-Lift wurde in den USA geprägt, weil er eingängig und werbewirksam beschreibt, dass mit dem eigenen Blut des Patienten gearbeitet wird.

Ziel der Behandlung ist, Wirkstoffe tief in die Haut zu schleusen und ihre Selbstregeneration durch kleine Einstichverletzungen anzuregen. Fest steht: Nach keiner Behandlung sieht man so gruselig aus wie Kim Kardashian und andere Stars. Sie haben einfach nur die Blutströpfchen, die aus den kleinen Einstichwunden kommen, auf dem Gesicht verschmiert. Alles für die Show.

Viele Anwender stellen leider diesen reißerischen, optischen, blutroten Effekt in den Vordergrund. Tatsächlich ist PRP eine gelblich durchsichtige Flüssigkeit mit wenigen roten Blutkörperchen. Das Einmassieren von rotem Blut ist für die Behandlung nicht unbedingt nötig. Der Vampirlift erfolgt aber immer mit lebenden Zellen aus Ihrem eigenen Blut; vor allem den sog. Thrombozyten, oder Blutplättchen. Daneben wird beim Vampirlifting mit PRP außer der großen Menge an Blutplättchen auch Wachstumsfaktoren und regenerierende Proteine aus Eigenblut benutzt. Aktivierte PRP Zellen werden in die Haut eingespritzt oder einmassiert. Durch das Vampirlifting wirkt die Haut fester, straffer, glatter.

Was ist Vampirlifting mit PRP?
Verwendet wird beim Vampirlift v.a. sogenanntes PRP (= "Plättchen- Reiches Plasma", engl: P latelet- R ich P lasma). deutsch: thrombozytenreiches Plasma. Das Plasma entsteht, wenn man Blut gleich nach der Entnahme aus der Vene zentrifugiert. Was dagegen im so entstandenen Plasma drinbleibt, sind die Thrombozyten = Blutplättchen, die wie die weißen und roten Blutkörperchen zu den Zellbestandteilen des Bluts gehören und bei seiner Gerinnung eine Rolle spielen. Bei Verletzungen des Bewegungsapparates , der Bänder und Sehnen , aber auch bei Muskelverletzungen oder Sehnenentzündungen kann die Heilung durch PRP unterstützt werden.

Bei welchen Indikationen wird die PRP-Therapie angewendet?

Zur Schmerztherapie
  •   Bandverletzung u. a. Kreuzband, Bänder des Sprunggelenks
  •   Fraktur
  •   Muskelfaser- und Meniskusverletzung
  •   Sehnenverletzung u. a. Achillessehne, Rotatorenmanschette
  •   Arthrose
  •   Knorpelschaden
  •   Sehnenreizung u. a. Patellarsehne
  •   Frozen Shoulder
  •   Tennisarm
  •   Golfarm
  •   Achillesehnenentzündung
  •   Fersensporn
  •   Sportverletzungen
Zur ästhetischen Therapie
  •   Feuchtigkeitsmangel
  •   Bindegewebsschwäche
  •   Verlust der Spannkraft und Flexibilität der Haut
  •   Fältchen und Falten
  •   Haarausfall
  •   Mangelnde Durchblutung der Haut
  •   Narbenbehandlung
  •   Entschlackung der Haut
  •   Verjüngung der Haut
In welchen Hautbereichen wird die ästhetische PRP-Therapie angewendet?
  •   Gesicht
  •   Hals
  •   Dekolleté
  •   Handrücken
  •   Kopfhaut
  •   Dehnungsstreifen, Schwangerschaftsstreifen
  •   Aknenarben OP-Narben

Was passiert in der Haut?
Die Heilung eines verletzten Gewebes durchläuft eine komplexe Serie körpereigener Vorgänge. Eine Schlüsselrolle dabei spielen die Wachstumsfaktoren , die diese komplexen Prozesse initiieren bzw. regulieren. Viele dieser Wachstumsfaktoren werden aus Thrombozyten freigesetzt, die sich im Blut befinden und bei einer Verletzung aktiviert werden. Da bei einer Verletzung oder Entzündung Zellen bzw. Gewebe zerstört wird, werden Wachstumsfaktoren wie z. B. Platelet Derived Growth Factor (PDGF), Transforming growth factor (TGF), Fibroblasten-Wachstumsfaktor (bFGF) und Vascular Endothelial Growth Factor (VEGF) freigesetzt, die an zellulären Prozessen beteiligt sind, die die Heilung unterstützen > und in Zusammenhang mit Wachstum von Geweben stehen. Durch die Gabe von PRP am Wirkungsort wird eine erhöhte Thrombozytenkonzentration (2-3 Fach gegenüber Vollblut) appliziert, wodurch die körpereigene Heilung d.h. Bildung von Blutgefäßen, neuen Zellen und Gewebe unterstützt und schmerzhafte Entzündungsvorgänge gehemmt werden.

Eigenbluttherapie strafft die Haut und beseitigt Falten mit einem natürlichen Wundermittel. Statt Chemie wird das eigene Blut verwendet.

Durch kleine Einstiche mit dem Derma Roller, eine mit feinen Nadeln besetzte Walze, die über die Haut gerollt wird, tröpfelt man dann das Plasma darüber und arbeitet es mechanisch ein. Dieses Blutplasma wird dann zusätzlich mit ganz dünnen Nadeln in das gesamte zu behandelnde Areal gespritzt. Die im Plasma enthaltenden Faktoren wie Thrombin, Wachstumsfaktoren oder Stammzellen wirken auf die Haut wie eine Verjüngungskur.

Die behandelnden Areale werden revitalisiert, das Zellwachstum wird gefördert und die Kollagenproduktion angeregt. Das Ziel ist ein verblüffender Straffungs- und Regenerationseffekt für die Haut ohne Nebenwirkungen.

Wo liegen die Vorteile und Stärken einer PRP-Therapie?
  •   Lediglich 8 -10 ml Eigenblut
  •   Kurze Behandlungszeit
  •   Keine Ausfallzeiten
  •   Eingriff ohne Skalpell
  •   Überkorrekturen sind ausgeschlossen
  •   Keine allergischen Reaktionen
  •   Keine Risiken und Nebenwirkungen

In Kombination mit bekannten Filler-Präparaten wie Hyaluron wirkt das - auch unter dem Begriff Vampir-Lifting bekannte PRP – wahre Wunder. Für ein optimales Ergebnis und einen nachhaltigen Effekt sollte die Therapie im ästhetischen Bereich nach drei bzw. sechs Monaten wiederholt werden.

Für die Schmerztherapie werden drei bis fünf Behandlungen im Abstand von zwei bis 3 Wochen empfohlen.

Die Kosten der Behandlungen variieren abhängig von der Größe der Hautflächen, der verwendeten Wirkstoffe und der Behandlungsintervalle ab 300 – 600 Euro. Sprechen Sie mich gerne auf Ihre Wünsche an, um ein auf Sie abgestimmtes Behandlungskonzept und evtl. Paketpreis zu erstellen.
 nach oben

Schmerztherapie

Der Schmerz ist eine individuelle Empfindung, die nach Verletzungen, Traumen sowie
Operationen, oder bei chronischem Dauerzustand ein eigenes Krankheitsbild darstellt.
Schmerz ist das erste Zeichen unseres Körpers, der uns anzeigt, dass irgend etwas nicht in
Ordnung ist. Dieses ,,nicht in Ordnung sein” bedeutet aus der Sicht der Traditionellen Chinesischen Medizin nichts anderes, als dass im Körper eine Disharmonie vorhanden ist.
Werden Yin und Yang in Gleichgewicht gebracht, können Schmerzen gelindert werden und alle
Energien des Körpers können wieder frei fließen.

Voraussetzung für eine erfolgreiche Behandlung ist eine korrekte Diagnosestellung.

Im Rahmen der Traditionellen Chinesischen Medizin gibt es zwei besondere Techniken:
- Zungendiagnose
- Pulsdiagnose

Diese beiden Formen bieten die Möglichkeit, ein erfolgreiches Behandlungskonzept festzulegen.
Schmerztherapie im Einzelnen:
- Muskelschmerzen
- Gelenkschmerzen
- Knochenschmerzen
- Rückenschmerzen
- Rheumaschmerzen
- posttraumatische Schmerzen
- postoperative Schmerzen
- Neuropathien bei Diabetes mellitus, Multiple Sklerose
- Migräne
- Menstruationsschmerzen
- Phantomschmerzen und andere

 nach oben


Dorn-Methode

Die Dorn-Methode ist eine sanfte Verfahrensweise, um direkte Wirbelsäulenprobleme
zu lösen. Darüber hinaus werden Beschwerden, die nicht direkt mit der Wirbelsäule zu tun haben positiv beeinflusst und ein Gesundungsreiz gesetzt.
Es bedarf keiner Medikamente oder anderer Hilfsmittel, einzig die Hände, die Augen und das Gefühl des Behandlers sind nötig, um eine erfolgreiche Behandlung durchzuführen.

Die Wirbelsäule des Menschen besteht aus 7 Halswirbeln, 12 Brustwirbeln, 5 Lendenwirbeln, 5 verknöcherten Wirbeln, die das Kreuzbein bilden und dem Steißbein.
Über das Kreuzbein ist die Wirbelsäule gelenkig mit dem Becken verbunden = Ileosakralgelenk (ISG).
Kommt es zum sog. Beckenschiefstand, bedeutet dies, dass das Becken im ISG verschoben ist und somit nicht in seiner idealen Position verankert ist.

Bei der Dorn-Methode manipulierte Gebiete sind die Gelenke zwischen den Wirbeln und das Ileosakralgelenk.

Das Ileosakralgelenk ist die Basis der Wirbelsäule, somit bauen sich Fehlstellungen meist auf einem falschen ISG Zustand auf.

Die Beine sind die Verbindung zwischen Boden und Becken und sind mit diesem über das Hüftgelenk verbunden. Gibt es Probleme im Bereich der Beine, haben diese direkten Einfluß auf Becken, Ileosakralgelenk und Wirbelsäule.

In der Orthopädie werden oft Beinlängendifferenzen diagnostiziert und Einlagen für das kürzere Bein verschrieben. Dies macht nur bei einem knöchern verursachten Defizit Sinn, welches lediglich einen geringen Teil der Fälle betrifft.

Beim weitaus größeren Teil der Patienten ist ein herausrutschen aus dem Gelenk (Hüftgelenk, Kniegelenk, Sprunggelenk) verantwortlich für die Verlängerung eines Beines.
Hierbei ist das Ziel, das Gelenk wieder in seinen optimalen Zustand zu bringen.

Mögliche Beschwerden durch fehlstehende Wirbel:
- Kopfschmerzen, Migräne
- Bluthochdruck
- Schwindel
- Müdigkeit
- Ohrenschmerzen
- Tinnitus
- Heiserkeit
- steifes Genick
- Schultererkrankungen
- Schmerzen in Händen und Armen
- Ängste
- Atembeschwerden
- Magenbeschwerden
- Verdauungsstörungen
- Sodbrennen
- Allergien
- Burn-Out
- Nierenprobleme
- Krampfadern
- Ischias
- Schmerzen in Füßen und Beinen
- u.v.a.

 nach oben


Hochdosis Vitamin C Infusionstherapie/ Injektionstherapie

Chronisch entzündliche Erkrankungen wie Arthritis, Allergien, Arteriosklerose, Krebs oder rezidivierende Infektionen bilden reaktive Sauerstoffverbindungen und verbrauchen körpereigene Antioxidantien. Oxidativer Stress und ein
Vitamin-C-Mangel ist typisch für diese Erkrankungen. Denn Vitamin C gehört zu den effektivsten physiologischen Antioxidantien in der Zelle, der Zellumgebung und im Blut und wird bei Entzündungen frühzeitig verbraucht.
Vitamin-C-Injektionen/-Infusionen können Mangelzustände schnell und ohne Energieverbrauch beseitigen.
Die Bekämpfung von oxidativem Stress und die Wiederherstellung physiologischer
Vitamin-C-Blutspiegel gehören zu einem sinnvollen ganzheitlichen Therapiekonzept.

 nach oben


Biologische Faltenunterspritzung, Mesotherapie im ästhetischen und therapeutischen Bereich


Biologische Faltenunterspritzung

Zur Verwendung kommt nicht–tierisches Hyaluron, eine körpereigene Substanz und natürlicher Bestandteil des menschlichen Gewebes, z.B. in Muskeln, Sehnen und Haut. Da Hyaluronsäure biologisch und chemisch im Gewebe aller Lebewesen identisch ist, bedarf es keiner Vortestung.
Beim Alterungsprozess der Haut kommt es nicht nur zur Entstehung von Falten, sondern auch zu einem deutlichen Volumenabbau.
Hyaluron besitzt die Fähigkeit, Wasser zu binden und gibt der Haut gleich ein gesundes und vitales Aussehen.
Hyaluron wird in Form eines kristallklaren Gels mit einer dünnen Nadel in die Falten der Haut injiziert.
Das Ergebnis ist schnell zu sehen. Je nach Ausprägung der Falten und Stabilisierung der Hyaluronsäure bleibt der Effekt ca. 6-12 Monate erhalten.
Das Gesicht wirkt verjüngt und frischer, die Mimik bleibt erhalten.

• Stirnfalten
• Zornesfalten
• Augenringe
• Nasolabialfalte
• Lippenkonturen
• Lippenvolumen
• Gesichtskonturen
• Wangen
• Eingesunkene Narben

Mesotherapie
Meso bezieht sich auf das Mesoderm, das sich in der dritten Entwicklungswoche des Menschen als mittleres Keimblatt bildet und aus dem sich unter anderem Haut und Bindegewebe entwickeln, d.h. die Bereiche, die Ziel der Mesotherapie sind.

In der Mesotherapie werden mit feinen, kurzen Nadeln individuell zusammengestellte Medikamente und Wirkstoffe direkt in die Haut im zu behandelnden Bereich injiziert. Die minimalinvasive Methode verbindet Grundlagen der Akupunktur, der Neuraltherapie, der Arzneitherapie und nutzt das Prinzip der Reflexzonen. Durch ihre Wirkweise ist sie besonders schonend und wird bei verschiedenen akuten und chronischen Erkrankungen sowie in der ästhetischen Medizin eingesetzt.

Das Behandlungsverfahren verbindet so die Wirkung verschiedener Arzneien, Vitamine, homöopathischer und pflanzlicher Mittel mit dem positiven Effekt physikalischer Reize an Haut und Akupunkturpunkten.

Die Bestandteile werden je nach Anwendungsgebiet für Ihre Bedürfnisse individuell zusammengestellt und dosiert. Das Einbringen der Substanzen in die Haut durch Mikroinjektionen erzielt eine bessere Wirkung als ein bloßes Auftragen der Wirkstoffe auf die Haut. Die nur wenige Millimeter tiefen Stiche stimulieren das Gewebe und steigern die Durchblutung und Sauerstoffversorgung der Haut.
Dabei entsteht ein Hautdepot mit den Wirkstoffen, die nach und nach abgegeben werden, was einen schnellen und gleichzeitig anhaltenden Effekt gewährleistet. Da direkt am Ort der Erkrankung oder Beschwerde behandelt wird, sind weitaus geringere Mengen notwendig als bei Medikamenten oder Wirkstoffen, die z.B. oral verabreicht werden.

Es kann sich eine Erstreaktion, wie Rötung, Schwellung und ggf. leichte Schmerzen zeigen.
Dabei handelt es sich um ein in der Naturheilkunde oft beobachtetes Phänomen, das auf die beginnenden Reinigungs- und Reparaturprozesse des Körpers hinweist. Diese Symptome sind vollständig reversibel und meist nur von kurzer Dauer. Wie jedes andere naturheilkundliche Verfahren kann die Mesotherapie nur dort helfen, wo die Reparaturmechanismen des Körpers noch wirksam sind.
Auch die eigenen Lebensgewohnheiten können die Ergebnisse stark beeinflussen. Ernährung, Bewegung ,UV –Strahlung, Alkohol- und Nikotinkonsum können das Haut- und Erscheinungsbild stark beeinflussen.

Die Erkrankungen, bei denen die Mesotherapie Linderung oder Heilung bringen kann, sind zahlreich und stammen aus praktisch allen Gebieten der Medizin.

  •   Faltenglättung in Gesicht, Hals, Dekolleté sowie Handrücken

  •   Durchblutungs- und Wundheilungsstörungen
    Durch die Verbesserung der Mikrozirkulation im Gewebe sind gute Ergebnisse bei arteriellen und venösen Durchblutungsstörungen bis hin zum Ulcus cruris möglich. Bei schlecht heilenden Wunden oder Narbenbildung (z.B. Keloide, Schwangerschaftsstreifen).

  •   Rheumatische Erkrankungen, Arthrose
    Chronische Gelenk- und Wirbelsäulen-Erkrankungen mit und ohne Nervenschmerzen.

  •   Sportverletzungen
    Sehnenentzündungen, Verstauchungen, Prellungen und Zerrungen.

  •   Abwehrschwäche

  •   Streß, Erschöpfungszustände, Schlafstörungen
    Bei psychosomatischen Störungen, wie Nervosität, Burn-out-Syndrom ,Schlaflosigkeit oder depressiven Verstimmungen.

  •   Kopfschmerzen
    Migräne, Spannungskopfschmerz, Gesichtsneuralgien, Schwindel oder Tinnitus.

  •   Zigarettenentwöhnung
    Hierbei erfolgen die Mikroinjektionen in bestimmte Akupunkturpunkte.

  •   Altersfehlsichtigkeit und Altersschwerhörigkeit

  •   Gynäkologie
    Dysmenorrhoe, Reizblase, rezidivierende Infektionen, weiblicher Infertilität.
Verbindung von Schallwellen mit Iontophorese und Sonophorese
Ein Schallkopf transportiert die wertvollen homöopathischen Mischungen, Vitamine u.a. mit sanften Schwingungen gezielt in tiefste Haut- und Gewebeschichten. Sowohl der Abtransport von so genannten "Abfallprodukten" aus den einzelnen Hautschichten, als auch die Aktivierung der Hyaluron-Depots können der Haut wieder zu mehr Spannkraft und Elastizität verhelfen. Die Haut wird besser durchblutet und die Zellerneuerung bis in die tiefen Hautschichten angeregt.

Die Eigenproduktion von Kollagen und Elastin verbessert sich und wertvolle Wirkstoffe dringen ungehindert in das Bindegewebe der mittleren und unteren Hautschichten ein, um dort ihre straffende und regenerierende Wirkung auszulösen.

• Niederfrequente Ultraschallwellen vergrößern die Zellzwischenräume
• Aktivieren den Stoffwechsel und unterstützen die Wundheilung
• Steigern die Durchblutung und unterstützen die Lymphdrainage
• Verbessern die Funktion von Muskeln und Sehnen

Sowohl im kosmetischen Bereich als auch in der Behandlung von empfindlicher Haut und Hautproblemen zuverlässige Hilfe bei folgenden Symptomen:

• Reinigung und Entspannung der Haut
• Nährstoffeinbringung
• Straffung und Verjüngung der Haut
• Bei Akne, Pigmentstörungen, Altersflecken
• Reduktion von Mimikfalten und Tränensäcken
• Neurodermitis
• Psoriasis
• Rosacea, Couperose
• Muskel- und Spannungsschmerzen an Hals und Rücken
• Linderung chronischer Schmerzen
• Entzündliche Gelenkschmerzen
• Epicondylitis
• Arthrose
• Arthritis
• Karpaltunnelsyndrom
• Tinnitus
• Sportverletzungen
• Narben
• Besenreiser

Sehr gut kombinierbar mit der Faltenunterspritzung oder Mesotherapie.



 nach oben



Fruchtsäurebehandlung

Bei dieser Behandlung wird Glykolsäure (AHA) verwendet. Im Naturzustand findet sich Glykolsäure im Zuckerrohrsaft. Bei diesem Verfahren wird die obere abgestorbene Hornschicht abgetragen, so dass darunter frisches, intaktes Hautgewebe erscheint. Dieses Abschälen der oberen Hautzellen regt die darunter befindlichen Hautzellen zur Regeneration an. Auf diese Weise sieht die Hautoberfläche gesünder und straffer aus.

Einsatzbereiche:
• Lichtinduzierte Falten werden abgeflacht
• Lichtgeschädigte Haut wird verbessert
• Akne
• unreine Haut
• vergrößerte Poren werden feiner
• Pigmentveränderungen, wie z. B. Altersflecken können minimiert werden
• Trockene schuppige und raue Haut kann wieder frisch und schön aussehen

 nach oben